#LastSeen | Arolsen Archives - Startseite

Fünf Partner – ein Ziel

Für „#LastSeen. Bilder der NS-Deportationen“ haben sich die Arolsen Archives mit vier institutionellen Partnern zusammengetan: der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannseekonferenz, dem Institut für Stadtgeschichte und Erinnerungskultur – Kulturreferat der Landeshauptstadt München, dem USC Dornsife Center for Advanced Genocide Research, Los Angeles und dem Zentrum für Antisemitismusforschung der TU-Berlin.

Zum Projektflyer

Die Arolsen Archives

Vom umfangreichen Online-Archiv über die Opfer und Überlebenden der nationalsozialistischen Verfolgung bis hin zu Initiativen wie #everynamecounts, die Freiwillige in aller Welt aktiviert: Die Arolsen Archives setzen sich für digitale Erinnerungsprojekte ein. Dazu gehört auch das neue Projekt #LastSeen.

Mehr zu den Arolsen Archives

Deportationen: Beispiel Berlin

Mehr als 50.000 jüdische Menschen wurden aus Berlin deportiert. Die Arolsen Archives bewahren Listen auf, die diese Verschleppungen dokumentieren. Fotografien der Deportationen aus Berlin sind bislang keine bekannt. Vielleicht gelingt es durch #LastSeen, Bilder zu finden.

Zu den Berliner Deportationslisten

Erinnern und Mitmachen

Die Initiative #LastSeen ruft dazu auf, bisher unbekannte zeitgenössische Fotografien und Filme von NS-Deportationen zu suchen und die Wissenschaftler*innen dabei zu unterstützen, Personen, Orte und Kontexte bekannter Bilder zu identifizieren. Dafür sind oft eine gute Ortskenntnis notwendig oder auch lokale Recherchen. Hier erfahren Sie, wie Sie uns unterstützen können.

Mehr erfahren

Infos für Archive

Erstmalig sollen alle Bilder der Deportationen aus dem Gebiet des Deutschen Reichs zusammengetragen werden. Viele sind zwar bekannt, aber alle zusammen sind bislang nie veröffentlicht worden. Und es ist sehr wahrscheinlich, dass es in Archiven weitere Bilder gibt. In den FAQ haben wir alle wichtigen Informationen für Archive zusammengestellt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Mehr erfahren
#lastseen Logo
jetzt mitmachen!