Mit einem historischen LKW als Ausstellungsraum geht #LastSeen. Bilder der NS-Deportationen ab Januar 2022 auf Tour. Die Wanderausstellung sorgt für Aufmerksamkeit und wirbt um Unterstützung für das Projekt. Auf der Route finden sich vor allem Orte, in denen wir uns Funde von Bildern erhoffen.

Die Wanderausstellung macht darauf aufmerksam, dass viele Plätze und Wege, von denen aus Menschen deportiert wurden, heute noch das Stadtbild prägen. Die Besucher*innen sollen angeregt werden, sich auf die Suche nach weiteren Bildern und Informationen in diesen Orten zu machen. Mithelfen können neben Lokalhistoriker*innen alle Interessierten. In der Ausstellung wird erklärt, wie genau das geht.

 

 

Die Mitwirkenden unterstützen die Wissenschaftler*innen von #LastSeen, die das Material und die Informationen sammeln, einordnen und aufbereiten. Geplant sind spezielle Termine vor Ort, an denen erhaltene Fotos aus der NS-Zeit aus Privatbesitz von den Historiker*innen auf der Suche nach Deportationsbildern durchgesehen und erläutert werden. Sobald die Ausstellungsorte feststehen, finden Sie hier alle Termine und Orte.

Die nächsten Standorte der Ausstellung

»Deportationen waren ein zentrales Element in der nationalsozialistischen Verfolgung. Oftmals wurden sie fotografiert, einige hundert Bilder sind bis heute erhalten geblieben. Es sind wirkmächtige Bilder. Wir müssen genau hinschauen, um sie zu verstehen: Was zeigen die Bilder und was nicht? Wer hat fotografiert? Und wir fragen: Gibt es weitere Bilder, die wir noch nicht kennen?«

Dr. Alina Bothe, Projektleiterin #LastSeen

Der Innenraum des #LastSeen-LKWs mit der Ausstellung.

Die Ausstellung soll wie das Gesamtprojekt #LastSeen forschendes und entdeckendes Lernen unterstützen. Ein Ziel des Projekts ist, an einer bewussten und aktiven Erinnerung an die NS-Zeit mitzuwirken. Dazu gehört auch, eine Brücke ins Heute zu schlagen. Denn ausgehend von den Deportationen damals – von dem Verhalten der Zeug*innen – ist es naheliegend darüber nachzudenken, in welchen Situationen wir heute wegschauen.

 

 

 

#lastseen Logo
jetzt mitmachen!