Wir sind laufend auf der Suche nach Bildern der NS-Deportationen aus dem Deutschen Reich zwischen 1938 und 1945. Außerdem möchten wir herausfinden, welche Ereignisse, Personen und Orte auf den Fotos abgebildet sind. Wenn Sie Funde, Hinweise oder Fragen zu #LastSeen haben, melden Sie sich bitte bei uns.

Weitere Informationen zur Initiative #LastSeen und dazu, wie Sie uns unterstützen können, haben wir für Sie in den FAQs zusammengefasst. Schreiben Sie uns eine E-Mail, melden Sie sich postalisch oder treffen Sie uns bei einer unserer Veranstaltungen unter dem Motto „Bring your photo.“

 

Deportationsfotos können zum Beispiel in Familienalben aus der NS-Zeit oder in Fotoschachteln zu finden sein (Foto: Christoph Kreutzmüller).

 

Bring your photo!

Sie haben ein Foto aus der NS-Zeit gefunden, sind sich aber nicht sicher, ob darauf eine Deportation zu sehen ist? Diskutieren Sie Ihren Fund mit den Historikerinnen und Historikern von #LastSeen, regelmäßig online oder live vor Ort. Auch wenn Sie Hinweise oder Dokumente zu Deportationen aus dem Deutschen Reich zwischen 1938 und 1945 gefunden haben, freuen wir uns auf den persönlichen Austausch mit Ihnen.

 

#LastSeen-Fotosprech- stunden

Sie haben ein Foto aus der NS-Zeit gefunden? Teilen Sie Ihren Fund mit uns! Expertinnen und Experten von #LastSeen prüfen Ihr Bild – bei regelmäßigen Fotosprechstunden online und live vor Ort.

Mehr Informationen

 

 

#Gesucht – #Gefunden. Unsere Suche auf Social Media

Folgen Sie uns auf Instagram, Facebook oder Twitter unter @ArolsenArchives. Auf diesen Kanälen posten wir regelmäßig Suchaufrufe und berichten, welche neuen Funde oder Erkenntnisse die Community zusammengetragen hat.

Alle #Gesucht- und #Gefunden-Beiträge finden Sie auch hier auf unserer Website:

#lastseen Logo
jetzt mitmachen!